Ausbildung

Von 1976 bis 1980 besuchte ich die Grundschule in Weiler und wechselte anschließend von 1980 bis 1986 auf die Realschule in Mayen. Mein Abitur habe ich zwischen 1986 und 1989 am Megina-Gymnasium in Mayen gemacht. Ich bin Literaturwissenschaftlerin. (M.A., Fächer: neuere und ältere Germanistik sowie Politikwissenschaften)

Politischer Werdegang

Parlament:

  • 1998 bis 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 1999 bis 2009 Mitglied des Kreistages Mayen-Koblenz
  • Seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 2007 bis 2009 Sprecherin für Arbeits- und Sozialpolitik der SPD-Bundestagsfraktion
  • 2008 bis 2013 Mitglied des Fraktionsvorstandes der SPD-Bundestagsfraktion
  • 2013 bis 2017 Bundesministerin für Arbeit und Soziales
  • seit September 2017 Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion

Partei:

  • 1993 bis 1995 Landesvorsitzende der Jusos in Rheinland-Pfalz
  • 1995 bis 1999 Bundesvorsitzende der Jusos
  • 1997 bis 2013 Mitglied im SPD-Parteivorstand
  • 1999 bis 2009 Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes Mayen-Koblenz
  • 2007 bis 2009 stellvertretende Vorsitzende der SPD
  • 2009 bis 2013 SPD-Generalsekretärin

Mitgliedschaften

Bundestag

Wie läuft eine Sitzungswoche im Bundestag? Wie hoch sind die Diäten für Bundestagsabgeordnete? Lesen Sie hier mehr über meine Arbeit im Deutschen Bundestag.