Sprachförderung sorgt für mehr Chancengleichheit

Alle Kinder sollen von Anfang an von guten Bildungsangeboten profitieren. Im Januar 2016 ist daher das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestartet. Mit dem Programm fördert das Bundesfamilienministerium sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit. Durch das Programm werden bundesweit aktuell insgesamt über 7.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung gefördert. Darunter auch in Einrichtungen in Andernach, Bad Breisig, Mayen, Münstermaifeld, Ochtendung, Polch, Remagen und Welling. Dies erfuhr die regionale SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende ihrer Fraktion, Andrea Nahles, von der Servicestelle Sprach-Kitas.

Andrea Nahles: „In meinem Wahlkreis profitieren davon 13 Einrichtungen. Insgesamt unterstützt das Familienministerium die Arbeit in unserer Region mit Mitteln in Höhe von mehr als 1,1 Millionen Euro. Es freut mich, dass dieses Angebot des Bundes hier vor Ort derartig gut angenommen wird.“

Weitere Informationen zum Programm finden sich im Internet.