Algerische Stipendiatin im Wahlkreis von Andrea Nahles

Andrea Nahles, Badra Djabour und Mitarbeiterin Karin Küsel, v.l.n.r.

Von Algerien nach Ahrweiler – das Internationale Parlamentsstipendium Arabische Staaten des Bundestags macht’s möglich. Im Vorfeld der Bundestagswahl sind 25 junge Leute im Alter von 21 bis 34 Jahren aus arabischen Staaten auf Einladung des Deutschen Bundestags in Berlin zu Gast. Sie lernen dann Wesentliches über den deutschen Parlamentarismus sowohl im Bundestag selbst als auch in den Wahlkreisen. Eine davon ist Badra Djabour aus Algerien, deren Patenabgeordnete Andrea Nahles ist. Andrea Nahles erläutert: „Das Programm wurde erstmals als Reaktion auf den Arabischen Frühling aufgelegt. Junge Menschen, die sich zu Hause politisch und zivilgesellschaftlich engagieren, sollen die Chance haben, unser politisches System kennenzulernen und sich dann in ihrer Heimat weiter für Demokratie einzusetzen. Ein Besuch im Wahlkreis der Abgeordneten gehört auf jeden Fall dazu.“ Neben einem straffen Programm in Berlin mit Vorträgen und Seminaren bildet der Abend des 24. September den Höhepunkt des Programms. „Den Ausgang einer Bundestagswahl live in Berlin miterleben zu können, ist für mich eine ganz besondere Erfahrung“, so Badra Djabour. Die 28jährige Deutschdozentin engagiert sich ehrenamtlich für die Gleichstellung der Frau in der algerischen Gesellschaft. „Wir müssen die jungen Leute aus den arabischen Staaten unterstützen,“ so Andrea Nahles. „Sie sind es, die sich jetzt schon für Demokratie in ihren Heimatländern einsetzen und in einigen Jahren hoffentlich eine bessere, demokratische Zukunft aufbauen können.“