Wir kämpfen weiter für den Erhalt der Grundschule Weiler!

Zu einem Gespräch über die Zukunft der Grundschule in Weiler traf sich die regionale SPD-Bundestagsabgeordnete und Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, kürzlich in der Grundschule Weiler mit Verbandsgemeindebürgermeister Alfred Schomisch als Vertreter des Schulträgers, der Schulleitung, vertreten durch die Schulleiterin Beatrix Bodendach, sowie Mitgliedern des Schulelternbeirats. Nach dem Schulgesetz müssen Grundschulen mindestens eine Klasse je Klassenstufe umfassen. Ausnahmen können jedoch gemacht werden, wenn die Grundschulen die Mindestgrößen nur vorübergehend nicht erreichen oder in „besonderen Fällen“.

Der Landesrechnungshof hatte die Landesregierung aufgefordert, im Dialog mit den Schulträgern diese „besonderen Fälle“ zu prüfen. In der Region steht unter anderem die Grundschule Weiler auf dem Prüfstand. Andrea Nahles: „Uns allen hier vor Ort ist es wichtig, die Grundschule in Weiler zu erhalten. Insbesondere die Tatsache, dass hier nicht durchgängig Kombiklassen gebildet werden müssen, sehe ich als starkes Argument für den Erhalt. In den kommenden Jahren wird es immer wieder zur Bildung einer dritten Klasse kommen. Die Entwicklung der Ortsgemeinden im Einzugsgebiet gibt Anlass zur Hoffnung, dass die Schülerzahlen auch künftig stabil bleiben. Das alles spricht für den Erhalt der Grundschule in Weiler.“

Verbandsgemeindebürgermeister Alfred Schomisch führte weiter aus: „Wir haben  der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) für die in unserer Verbandsgemeinde betroffenen Grundschulen Kirchwald, Langenfeld und Weiler inzwischen Kurzkonzepte vorgelegt, die alle relevanten Punkte berücksichtigen. Sollte die ADD als zuständige Stelle noch weitere Informationen zur Entscheidungsfindung benötigen, so liefern wir diese gerne. Diese Kurzkonzepte zeigen deutlich, dass aus unserer Sicht am Erhalt dieser Grundschulen kein Weg vorbei führen kann. Es ist wichtig, dass die Region geschlossen auftritt und sich gemeinsam für den Erhalt der kleinen Grundschulen einsetzt“. Die anwesenden Vertreter des Schulelternbeirats hoben noch einmal die Bedeutung der Schule für die Orte im Schulbezirk hervor: „Für die Familien in Hirten, Luxem und Weiler ist die Grundschule hier von besonderer Bedeutung. Die Nähe zum Wohnort und auch das familiäre Klima an unserer Schule bieten unseren Kindern optimale Bedingungen für den Start ins Schulleben.“

Im Ringen um den Erhalt des Schulstandortes Weiler will man auch weiter gemeinsam an einem Strang ziehen: „Alle hier vor Ort tun ihr Möglichstes, um unsere Schule zu erhalten. Ebenso wie die Menschen in Kirchwald und Langefeld, die sich ebenfalls für den Erhalt ihrer Schulen einsetzen und dabei unsere volle Solidarität genießen. Gemeinsam ist es uns gelungen, zu zeigen, was den Menschen in unserer Region diese Schule bedeutet. Auf der Sachebene ist ebenfalls überzeugend geliefert worden – die Fakten sprechen für den Erhalt der Grundschule Weiler!“, so Andrea Nahles abschließend.